Next Event

Save the date. 11.5.2019. More infos coming soon ...

Date: 15.07.2022, Location: somewhere near Erfurt

AZS Summer 2022

Der nächste Ausnahmezustand steht vor der Tür und ihr könnte mit dabei sein. Wir haben Säckeweise Jungle, Breakcore, Hardcore, aber auch Tekno und harten Drum and Bass bestellt, damit kein Fuß mehr stillsteht.

The next edition of Ausnahmezustand is about to happen and you can be part of this. We booked tons of Jungle, Breakcore, Hardcore, as well as some Tekno and Hard Drum and Bass for you, so no foot remains still.

Line-Up

FAT FRUMOS (Suck Puck Recordz)

Wer glaubt, die Zeit von Gameboys ist vorbei, kennt Fat Frumos nicht. Die Soundbänke des Gameboys werden mühelos unterwandert und mit Breakbeats und Vocal Samples in völlig neue Welten katapultiert. Das Multitalent und Aushängeschild von Suck Puck Records weiß wie er zwischen Happy und Hard vermittelt und bringt euch ein einzigartiges live Set mit, das ihr nicht so schnell vergessen werden. Ob Jungle, Breakcore oder was auch immer, nichts ist vor Ihm sicher!

https://fatfrumos.bandcamp.com/
https://suckpuck.com/

RAW STATE Vs CALEB (Strike Records/ Leipzig Terror Squad)

Die beiden DJs und Produzenten waren in den letzten Jahren völlig zu Unrecht immer seltener anzutreffen. Als absolute Pioniere des Hardcores haben sich beide früh einen Namen in der Szene gemacht und auf Labels wie Strike Records und Leipzig Terror Squad einen ziemlichen Einschlag hinterlassen. Wir freuen uns unglaublich die beiden mal wieder auf einer Bühne zu sehen und dann auch noch zusammen im Back-to-Back!

https://archive.org/details/RawState-2Hours-1Label-StrikeMix
https://www.youtube.com/watch?v=7BqYAQviLoM

BASSICK (Hartgeballer)

Der Leipziger DJ ist der gefürchtete Endgegner einer jeden Plattenkiste. Das Hardcore Schwergewicht hat nicht nur guten Geschmack, sondern auch ein wirklich feines Gespür für seine Musikwahl. Garniert mit Scratches und dem ein oder anderen kleinen Turntable Trick, repräsentieren Bassicks Sets Hardcore aus allen Epochen der Weltgeschichte.

https://www.youtube.com/watch?v=0OMmd0VV2Po

ISNT

Viel können wir euch leider nicht über ISNT sagen. In dieser Form gibt es ihn nämlich bisher so noch gar nicht. So viel können wir euch aber schon verraten, es wird euch gefallen! Mit einem 4-to-the-floor Live-Set, das Richtung Tekno gehen wird, solltet ihr richtig schön ins Schwitzen kommen!

BANDAI ZUKI (Crach Records)

Seit viele Jahren laden wir den begnadeten DJ und Produzenten immer wieder zu unseren Partys ein. Seine Produktionen, aber auch seine Sets, sind vielschichtig und beschränken sich selten nur auf einen Stil, aber irgendwo zwischen Jungle und Breakcore sind seine Sets dann doch meist anzusiedeln.

RAGNAR (DRUCKluft Soundsystem)

Der Dresdener DJ liebt einfach alles was mit Breakbeats zu tun, egal ob schnell oder langsam, mit oder ohne Vocals – Hauptsache gebrochen. Bereitet euch schon Mal auf ein Jungle Set mit extra Vitaminen vor.

KLVMP (DRC/ Ausnahmezustand)

Als Vertreter der Erfurter Hard Drum and Bass Fraktion, hat Klvmp keinen leichten Job. Bis weit über die Stadtgrenzen hinaus ist seine Expertise gefragt und so hat er keine andere Wahl als uns tatkräftig zu unterstützen.

https://soundcloud.com/klump

INFRAVOX

Mit einem merkbaren Technoeinschlag hat sich Infravox immer weiter auf eine langsamere Spielart des Hardcores eingestimmt. Das soll aber nicht bedeuten, dass seine Sets nicht auch schnell enden können!

https://soundcloud.com/infravox

TOLCHOK (M12 Crew)

Längst als Unruhestifter bekannt, versucht Tolchok seinem Ruf stets gerecht zu werden. Irgendwo zwischen Breakcore und Klassik findet er seinen Seelenfrieden.

C_NO_NYM

Ohne Drumcomputer und Sequencer geht C_No_Nym eigentlich nicht vor die Tür und bringt natürlich auch zu uns seine Schätzchen mit. Es gibt also leckeren live Tekno – ohne Werbeunterbrechung!

SAKE

Sake spielt zwar so einiges, aber eigentlich gehört seine Leidenschaft dem Jungle und Breakcore.

https://soundcloud.com/sake-breaks

BIG BREEZE

Als Letzter wird Big Breeze noch einmal Hardcore auftischen.

https://hearthis.at/bigbreeze/

Wir hoffen, euch läuft schon das Wasser im Mund zusammen bei all den Leckereien. Wenn ihr also Lust auf Musik haben solltet, die ihr sonst nur alle Schaltjahre zu hören bekommt, dann kommt vorbei und bringt eure Liebsten mit.

Wir möchten es auch noch explizit erwähnen, als besonderes Highlight haben wir live Visuals von Mandulis für den ersten Floor für euch. Ansonsten gibt es auch kleinere Snacks für den Abend, falls ihr Hunger verspürt 😊

Dieses Mal läuft es außerdem etwas anders als sonst. Angaben zum Ort erhaltet ihr per E-Mail am Donnerstag vor der Veranstaltung. Wenn ihr möchtet könnt ihr euch ganz einfach in die Mailingliste „AZS Newsletter“ eintragen und werdet dann von uns zeitnah freigeschaltet (schaut auch zur Sicherheit in euren Spam Ordner). Alternativ könnt ihr auch eine Nachricht an info@ausnahmezustand.org schreiben. Bitte den Ort NICHT öffentlich teilen.

Zuletzt ist es uns sehr wichtig, dass es euch allen gut geht. Seid lieb zueinander und schaut, dass euren Mitmenschen gut geht. Bei uns ist kein Platz für Rassismus, Sexismus und alle anderen Formen übergriffigen Verhaltens. Wenn ihr Hilfe benötigt, könnt ihr euch jederzeit an unsere Crew wenden.

Genug der vielen Worte. Wir sehen uns im Juli 😉

ENGLISH VERSION

We hope to be able to raise your expectations with all these amazing goodies. So, if you are into rough music, you should definitely consider coming for a visit and bring your friends of course!

Furthermore, we want to explicitly point out that we have a special highlight for you this time. Our friends from Mandulis will join our journey through sound space with breathtaking visuals. Additionally, there will be some snacks available in case you come hungry.

However, one thing has changed this time. Information about the location is only available via E-Mail. So if you are interested, feel free to join our mailinglist “AZS Newsletter” for updates. We will check subscriptions regularly, but it might take a day to whitelist you (btw. also check out your Spam folder). As an alternative, you can also send a message to info@ausnahmezustand.org. Also, please don’t share any information about the location with the public.

Last but not least, it is very important to us, that you are all doing good. So please take care ouf yourselves and others as well. There is no room for racism, sexism and other forms of abusive behavior. If encounter any problems and need help, please do not hesitate and talk to our crew.

Enough said! See you in July 😉

NO CORE FOR NAZIS!

About Us

Was machen wir eigentlich? In erster Linie wollen wir das musikalische Ödland Thüringens um eine kleine weitere Attraktion bereichern. Da es hier nicht so richtig viel in der Richtung gibt, möchten wir euch (und uns) wenigstens ab und an eine Anlaufstelle für harte elektronische Musik bieten. Zwar ist es schön für Events hunderte Kilometer durch halb Mitteleuropa zu fahren, doch fehlen vergleichbare Angebote in unserer Region schlichtweg. So war die Idee geboren und wenig später darauf Ausnahmezustand.

Neben internationalen Headlinern suchen wir akribisch nach talentierten Acts, um ein umfassendes Lineup zu erstellen. Nicht nur harter Drum and Bass und Crossbreed steht auf der Speisekarte. Ob Hardcore, Breakcore, Terror, Industrial oder Noise - bei uns ist eigentlich alles willkommen.

Zwar steht meist die Party im Vordergrund, doch geht es uns auch um mehr. Wir möchten Freiräume nutzen und schaffen, in denen sich alle wohlfühlen sollen. Obwohl es oft anders wahrgenommen wird, stellen diese Freiräume keine Selbstverständlichkeit dar. Nur noch wenige Orte in Thüringen existieren, an denen wir so viele Freiheiten genießen können.

Bedroht durch Gentrifizierung und repressive Politik verschwinden diese immer mehr. Und da sprechen wir noch gar nicht vom finanziellen Druck. Das alles legt uns - wie auch vielen anderen Projekten - immer wieder Steine in den Weg. Lasst euch also die Zeit nicht durch die Finger rinnen und nutzt die Freiräume! Daher möchten wir euch dazu einladen uns beim Erhalt von Subkultur zu unterstützen. Ohne euch geht das nicht.

Kommt vorbei! Helft uns gemeinsam ein paar Freiräume zu gestalten und unterstützt uns dabei die musikalischen Grenzen der Realität zu verschieben!

Past

Was 2010 ins Rollen geraten ist, war kein Zufall. Von langer Hand geplant, haben Basler und Oli ein Projekt aus dem Boden gestampft, das der Musikszene in Thüringen kein größeres Geschenk hätte machen können – na gut, vielleicht nicht für jeden... So oder so erblickte Ausnahmezustand am 27.11.2010 im Sächsischen Bahnhof in Gera das Licht der Welt. Getrieben von absolutem Größenwahn konnte AZS immer weiter wachsen, um sich Stück für Stück weiter zu entwickeln.

Auf eine Hochphase von insgesamt 4 Events folgte eine längere, etwas ungewisse Zeit. Nach über 3 Jahren ohne AZS gab es aber doch Entwarnung und nach einigen Umstrukturierungen ging es trotzdem glücklicherweise weiter. Am 16.05.15 wurden dann die Tore des Sächsischen Bahnhofs zum letzten Mal für uns geöffnet. Wenige Monate später machte die Location als Veranstaltungsort schlussendlich dicht (Anmerkung der Redaktion: Wir konnten nichts dafür).

Da unser Veranstaltungsort weggefallen ist, stand die Zukunft erneut auf der Kippe. Eine Location zu finden, die uns nimmt wie wir sind, aber auch gleichzeitig unsere Musik akzeptiert wie sie eben so ist, gestaltet sich weitaus komplexer, als angenommen werden könnte. Gut ein Jahr später kam dann einer dieser seltenen Lichtblicke. Am 23.04.16 wurden wir dazu eingeladen ein paar Platten im AJZ in Erfurt zu spielen. Eingeladen von X. und Klump, konnten wir natürlich nicht nein sagen.

An dem Abend war klar, dass AZS eine neue Unterkunft gefunden hat. So konnte unser musikalisches Himmelfahrtkommando weiter fortgeführt werden, ohne Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen. Am 05.11.2016 war es dann endlich zum ersten Mal im AJZ in Erfurt soweit!

Present

Heute sind wir im AJZ ganz gut angekommen. Unsere neue Basis gewährt uns deutlich weitreichendere Handlungsoptionen als je zuvor. Nicht zuletzt deswegen weil wir nun endlich auf 2 Floors für Unterhaltung sorgen können. Zusätzlich ist unsere Crew deutlich gewachsen. Es kamen viele altbekannte sowie neue Gesichter dazu, ohne deren Hilfe wir die Events im jetzigen Umfang niemals umsetzen könnten.

Im Moment beschränken wir uns noch vorwiegend auf unsere Veranstaltungen. Mit wechselnden Schwerpunkten versuchen wir ausgewogene Lineups zusammen zu basteln, bei denen die nötige Härte nicht verloren geht. Mal liegt der Fokus mehr auf Breakcore und ein anderes Mal auf Crossbreed oder Hardcore. Dazu gibt es jeweils einen zweiten Floor, auf dem es dann etwas ruhiger oder etwas härter zugeht. Damit sollen auf beiden Floors bestenfalls Berührungspunkte für alle Anwesenden entstehen.

Neben unseren Veranstaltungen führen wir noch einen furchtbar gepflegten Blog, der aber prinzipiell ein ähnlich breitgefächertes Angebot an Musik bietet, wie die Veranstaltungen selbst. Vorwiegend werden Podcast, Mixes, Live Sets oder Alben gepostet. Ein Besuch lohnt sich besonders dann, wenn euch die Musik mal wieder ausgeht bzw. ihr genervt von immer den gleichen Sets seid. Normalerweise findet sich da schon was. Mittlerweile ist die Beitragsanzahl bereits sogar dreistellig und wächst kontinuierlich, wenn auch unregelmäßig

Future

Was haben wir uns für die Zukunft vorgenommen? Gar nicht so viel. Eigentlich wollen wir ein bis 2 Parties pro Jahr machen und darüber hinaus unseren Blog etwas aktiver pflegen. Ein paar gute Vorsätze haben wir aber dennoch.

Seit einer gefühlten Ewigkeit überlegen wir schon, ob und wie wir Workshops umsetzen könnten. Bisher fehlten aber sowohl die Zeit, als auch die Räumlichkeiten dazu. Jetzt scheinen unsere Überlegen aber langsam Gestalt anzunehmen und es finden sich ganz gute Ideen für Workshops.

Wenn dann alles anläuft, könnten wir immer mal wieder irgendwelche Workshops anbieten. Ob einmalig oder in mehreren Sitzungen ist dann nur noch eine Frage des Interesses. Die Themen würden wir natürlich rechtzeitig bekannt geben. Wer Ideen hat oder uns irgendwie unterstützen möchte, ist auch herzlich eingeladen uns eine Nachricht zukommen zu lassen (info@ausnahmezustand.org).

Sollte das irgendwann wirklich laufen, hoffen wir das Programm um kleinere Vortragsreihen zu ergänzen. Falls das klappt, möchten wir unseren Gästen damit neue Perspektiven auf Musik eröffnen. Bisher sind das jedoch nur Gedankenspiele. Ganz unmöglich ist es aber nicht, dass wir das mal irgendwann umsetzen!

Wir sind gespannt was noch kommt.

Past Events

AZS 1: Sächsischer Bahnhof Gera 27.11.2010

Forbidden Society
(Forbidden Society Recordings / Therapy Sessions)
Sickbrothers
(Dangerous New Age / Abducted Records)
Basler
(Ausnahmezustand / Klangtherapie)
Kobee
(Bloody Feet / Bass Up)
Audionaut
(Nadeltrauma)

AZS 2: Sächsischer Bahnhof Gera 02.04.2011

Current Value
(Freak Recordings / Methlab Recordings)
Dylan
(Freak Recordings / Droppin' Science)
Richard Dequenz
(Teknoost / Invisible Sound System)
Basler
(Bloody Feet / Ausnahmezustand)
Neuroton & Stereo
(Nadeltrauma / 30 Hertz)
Audionaut
(Nadeltrauma)

AZS 3: Sächsischer Bahnhof Gera 17.09.2011

The Panacea
(Position Chrome / Freak Recordings)
Fexomat
(NSF / Ringe Raja)
Richard Dequenz
(Teknoost / Invisible Sound System)
Basler
(Bloody Feet / Ausnahmezustand)
Neuroton & Stereo
(Nadeltrauma / 30 Hertz)
Audionaut
(Nadeltrauma)
Kobee
(Bloody Feet / Bass Up)
Big Breeze
(Ausnahmezustand)

AZS 4: Sächsischer Bahnhof Gera 03.03.2012

Forbidden Society
(Freak Recordings / Algorythm)
Katharsys
(Barcode / Obscene)
Hanzall
(Therapy Sessions CZ)
Dirty Boy
(beatz.cz)
Bloodyclown
(Bass Circus)
Klump
(Destroyal Crew / Ausnahmezustand)
Richard Dequenz
(Teknoost)
Basler
(Bloody Feet / Ausnahmezustand)
Neuroton & Stereo
(Nadeltrauma / 30 Hertz)
Audionaut
(Nadeltrauma)
Big Breeze
(Ausnahmezustand)

AZS 5: Sächsischer Bahnhof Gera 16.05.2015

Detest
(PRSPCT / Smackdown)
Damaged Minds
(Crach Records / Harder Louder)
GRR
(Industrial Strength / Mechanical Brain)
Sickhead
(Ringe Raja Records / Neurotic Sound Foundation)
Soak
(Crach Records / Sub:Division)
Dukor
(Therapy Sessions CZ / Forbidden Society Label Night)
Neuroton & Stereo
(Nadeltrauma / 30 Hertz)
Punisher
(Junglekerwa / Drop!)
Big Breeze
(Ausnahmezustand / Mindfuck)

AZS 666: AJZ Erfurt 05.11.2016

Switch Technique
(UNION Recordings / PRSPCT)
Mathlovsky (LIVE)
(Planetary Nil / Industrial Strength)
Ashtar-DXD
(hART?de.FAKtE / DRUCKluft Soundsystem)
Acriter
(N1ghtshift / Eviluton Agency)
Sonair
(N1ghtshift / NO Way)
Klump
(DRC / Ausnahmezustand)
Neuroton & Stereo
(Nadeltrauma / 30 Hertz)
Deathdance aka
T!LT + Bandai Zuki
(Bloody Feet / Crach Recordings)
Big Footz & Mino
(LIVE + Violin)
(DRUCKluft Soundsystem / Guerilla Zoundcrew)
Rumble
(DRUCKluft Soundsystem / Guerilla Zoundcrew)
LCu
(DRUCKluft Soundsystem / Guerilla Zoundcrew)
Tolchok
(M12)
Rezi
(Island)
Razbojnik
(Tekno Resistance 23)
Bigr Breeze
(Ausnahmezustand)

AZS 7: AJZ Erfurt 04.11.2017

FFF
(Myor Massiv / PRSPCT)
Wan Bushi
(Murder Channel / Jigsore)
Audiotist
(Super Bad Midi Breaks / Ragga Terror Front)
Ashtar-DXD
(hART?de.FAKtE / DRUCKluft Soundsystem)
Coco Bryce
(Myor Massiv / 7th Storey Projects)
Shenkster
(Harder Louder Records / Black Hoe)
Bassinfected
(Crach Records / Ex Machina Records)
Bandai Zuki
(Crach Records / Bloody Feet Records)
Zmoke
(Helldrop / Gabber Noir)
T!LT
(Bloody Feet / DRUCKluft Soundsystem)
Rumble
(DRUCKluft Soundsystem)
Ragnar23
(DRUCKluft Soundsystem)
Neuroton & Stereo
(Nadeltrauma / 30 Hertz)
Klump
(Destroyal Crew)
Razbjonik
(Tekno Resistance 23)
Tolchok
(Freucore)
Rezi
(Island)
Big Breeze
(Ausnahmezustand)

AZS Soli (1): AJZ Erfurt 24.03.2018

Zeuge
(Bankizz / Peace Off)
Fugly
(Crach Records)
DJ DDT
(Drop!)
Bandai Zuki
(Crach Records / Bloody Feet Records)
Xenovictus
(Bloody Feet Records)
C-Kitchen
(Nicht Lineare Töne)
Satta Dub
(Satta Vibez)
Prof. Siren
(DRUCKluft Soundsystem)
Dubby T
(basscomesaveme)
Hazel Dub
(basscomesaveme)
Klump
(DRC / Ausnahmezustand)
Sake
(Ausnahmezustand)
Big Breeze
(Ausnahmezustand)

AZS 8: AJZ Erfurt 10.11.2018

Switch Technique
(PRSPCT / Future Sickness)
Nonexistent
(Oblivion Underground / PRSPCT XTRM)
Indian Junglist
(Crach Records / Harder & Louder)
Maria Terror
(Crach Records / Breakbeat Universe)
Soak
(Crach Records / Subtrakt)
Bandai Zuki
(Crach Records / Druckluft Soundsystem)
No Average
(Crach Records)
D.I.S
(Junglivity / Mashed Youths)
Marteen
(A-Sound)
FSK
(Nicht Lineare Töne)
Klvmp
(DRC / Ausnahmezustand)
Sake
(Ausnahmezustand)
Big Breeze
(Ausnahmezustand)

AZS Summer: AJZ Erfurt 11.05.2019

Fexomat
(Ringe Raja Records / Neurotic Sound Foundation)
Sickhead
(Ringe Raja Records / DubWars / DigiBeatMusic / Neurotic Sound Foundation)
Tolchok
(M12 Crew)
Klvmp
(Destroyal / Ausnahmezustand)
Sake
(Ausnahmezustand)
Big Breeze
(Ausnahmezustand)

AZS 9: AJZ Erfurt 02.11.2019

The Massacre
(Terrornoize Industry)
LXC aka Rionell Lychee
(alphacut / BSSMSSG)
Dubby T
(Basscomesaveme)
Panzerfee
Satta Dub
Klvmp
(Destroyal / Ausnahmezustand)
Sake
(Ausnahmezustand)
Big Breeze
(Ausnahmezustand)
Impressum

Contact

Tobias Wich

info (-at-) ausnahmezustand.org

Legal Information

Private Homepage

Technical Information

Technically Responsible: Tobias Wich

Further Information

Despite careful control we assume no responsibility for the content of external links. The providers of the linked pages are responsible for their respective content.

All used names, terms, signs and logos may be trade marks of their respective owners. The rights associated to the mentioned trade marks are exclusively held by the respective owners.

TOP